"Ich werde zu der zweifelhaften Ehre einer >Zwei< gute Miene machen müssen..."

- der ehrgeizige junge Oscar -

Am 28. Juni 1876 macht der fast 22 jährige Oscar seinem College-Freund Reginal Harding genannt Kitten diese "bittere" Mitteilung und eine Woche später bekräftigt er diese Aussage noch einmal: "...und bin nach meinem Ergebnis in Logik durchaus auf eine Zwei gefasst, obwohl ich nach meiner Logik natürlich der Primus bin." Ziemlich selbstverliebt klingt dies schon , es lässt aber auch Unsicherheit erkennen. Mit weniger als einer Eins konnte Wilde sich nicht zufrieden geben, musste er es doch, so sah seine "gute Miene" zu dieser Sache offensichtlich vor, sein Umfeld schon mal auf die schlechte Nachricht vorzubereiten und gleichzeitig zu betonen, wie ungerechtfertigt die Note sei dass sie aber an seiner Selbsteinschätzung sowieso nichts ändern könne.

Glücklicherweise stimmten die Prüfer letztlich mit Wildes Logik überein und er teilt "Kitten" offen seine Reaktion darauf mit: "Unter uns gesagt, ich freue mich schon darüber, wenngleich ich furchtbar großspurig tat und behauptete, ich machte mir nicht das geringste daraus. (Brief vom 13. Juli 1876)"

Dieser kurze Auszug aus Wildes Briefwechsel verrät schon viel über sein Verhältnis zum Erfolg. Er wollte die Spitze, aber der Erfolg war ihm schon mit 22 zu sehr zu einer Selbstverständlichkeit geworden, um seine Freude darüber auch offen zeigen zu können. Wilde beabsichtigte, "sich selbst zu schaffen" und dazu gehörten nicht nur seine Prüfungserfolge, sondern auch seine äußere Erscheinung und sein ganzer Habitus. Schon am College übte er sich in Bonmots und umgab sich mit der Aura des Ästheten. Schon jetzt frönte er seinem Lilienkult und auch der berühmte Ausspruch "Oh would, that I could live up to my blue China" fällt in diese Zeit.

Kurz: Wilde erstrebte den Status einer Kunstfigur, er wollte schon zu diesem frühen Zeitpunkt nicht nur Kunst schaffen, sondern sie leben. Der Drang zur Selbstinszenierung begleitete ihn durch sein ganzes Leben, er machte seinen Fall so besonders deutlich und schmerzlich.

Er werde berühmt werden, so verkündete Oscar in deiner College-Zeit, und wenn nicht berühmt, "dann wenigstens berüchtigt", dass ihm beides gelungen ist, wissen wir heute.